Tipps für eine regelmäßige Yogapraxis

Wieder mal ein Artikel aus dem Bereich "Fragen, die einem als Yogalehrer ständig gestellt werden". Und ich freue mich wirklich jedes Mal aufrichtig über diese Frage, wie man es schafft eine regelmäßige, kontinuierliche Yogapraxis in seinen Alltag zu integrieren.


Vorab möchte ich mir hierbei etwas einschränken, da sich die Frage meist auf die körperliche Komponente, die Asana Praxis bezieht, werde ich nur darauf eingehen. Zum Yoga gehört jedoch noch wesentlich mehr, um genau zu sein 7 andere Teile. Die Asanas stellen nur einen, im Kontext sehr geringfügigen, Teil dar. Aber es ist nunmal der Teil, mit dem die meisten hier im Westen zuerst in Berührung kommen und der für viele am zugänglichsten ist.



Was bedeutet 'regelmäßig'?


Das ist meistens die erste Gegenfrage, die ich stelle. Für einen kompletten Neuling ist es vielleicht der (zwei)wöchentliche Besuch der Yogaklasse im Studio nebenan. Für jemanden, der schon länger praktiziert oder bisher eine On and Off Beziehung zu seiner Matte gepflegt hat, ist es vielleicht das Ziel mehrmals die Woche auf die Matte zu gehen oder einfach das "Off" aus der On and Off- Beziehung zu streichen.

Wo wir auch schon zum nächsten Punkt kommen, der tatsächlich der erste Tipp für eine regelmäßige Praxis darstellt.


Zielbestimmung


Der Spezies Mensch fällt es schwer, etwas ohne Ziel vor Augen zu tun. Erst recht, wenn es wirklich 100%-ige Selbstmotivation erfordert. Deswegen solltest Du ein für dich klares Ziel definieren. Das muss nicht nach der berühmten SMART-Regel* sein, aber es sollte für dich ein wirkliches Ziel/einen Wunsch definieren.


Vielleicht möchtest du mehr zur Ruhe kommen, bestimmte Beschwerden auflösen, dir etwas Gutes tun oder dich an die "fortgeschritteneren" Posen wagen. Egal, was dein Ziel ist, führe es dir genau vor Augen.



Visualisierung


Dann stelle dir genau vor, wie du oder dein Leben aussähen, wenn du dein Ziel mit Disziplin und Sanftmut verfolgst. Führe dir diese Vorstellung täglich vor Augen, gerade an den Tagen, an denen es dir schwer fällt, die Matte auszurollen, hilft dir dann diese verinnerlichte Visualisierung.


Einfach machen


Um mich am Slogan eines sehr berühmten Sportmoden Herstellers zu bedienen "Just do it." Klingt so simpel und jeder hört es immer wieder, aber ist einfach der Schlüssel zum "Erfolg" - zumindest zum erfolgreich seiner Yogamatte treu bleiben.


Natürlich habe auch ich Tage, gerade jetzt als Zweifachmama, an denen ich mich einfach nur mit dem Smartphone oder einem Buch in der Hand aufs Sofa legen will, wenn die Kids endlich schlafen. Wir hatten hier auch lange Probleme damit, einen Rhythmus im Sinne einer regelmäßigen Asana- und Meditationspraxis zu finden. Abends konnte ich mich nicht mehr motivieren, die Große war eine Zeit lang sehr spät erst im Bett und tagsüber blieb irgendwie auch keine Zeit. Denn meinen Mann wollte ich nun wirklich nicht direkt nach der Arbeit mit beiden Kindern alleine lassen...


Und dann habe ich mir ein Ziel gesetzt, mir vorgestellt, wie es mir dann wieder geht, wenn ich es 4, 5 oder sogar 6-mal die Woche auf meine Matte schaffe. Und nun praktiziere ich die dritte Woche in Folge tatsächlich 6 mal Yoga. Und es tut so gut, dass allein dieses Gefühl, mittlerweile meine Motivation geworden ist und ich abends gar nicht mehr nachdenke, sondern einfach die Matte ausrolle. Das ist natürlich sehr ambitioniert, vergleich dich an diesem Punkt bitte nicht mit mir :) Ich mache es nun auch schon ein ganzes Weilchen und es ist mein Job.


Online-Yoga, Studio oder eigene Praxis?


Etwas, was dir für eine regelmäßige Praxis auch helfen kann, ist Verbindlichkeit. Sei es in Form von Online-Yoga oder einem Studio. Oder vielleicht auch die gemeinsame Praxis mit einem*r Freund*in oder dem Partner. Probier dich aus und schau, was sich für dich gut anfühlt und womit du dich einfach auch am wohlsten fühlst.


Ich persönlich habe vor 12 Jahren einfach im Kinderzimmer im Haus meiner Eltern mit einem Büchlein angefangen. Und seitdem bin ich meiner Praxis Zuhause, alleine auf meiner Matte treu geblieben. Zwar bin ich auch oft in Studioklassen gegangen und habe auch momentan noch eine Online-Mitgliedschaft, die ich auch nutze, aber eben eher selten. Das ist nicht für jeden was, aber es ist einfach am flexibelsten und fühlt sich für mich einfach immer richtig an, weil ich genau das praktiziere, was mein Körper gerade braucht.



Inspiration


Und dann sind da trotzdem diese Tage... Diese Tage, an denen der innere Schweinehund so laut brüllt, dass das Trommelfell zu platzen droht. Diese Tage, an denen wir glauben, der Körper braucht eine Pause. Die braucht er auch, wenn wir von Sport reden. Aber im Yoga haben wir so viele Tools uns einfach nur zu bewegen, dass selbst an Tagen mit leichter Erkältung, eine sanfte Yin Yoga Einheit Wunder wirken kann.


Doch was tun an eben diesen Tagen, wo das Sofa so unglaublich einladend aussieht? Inspiration holen! Und dafür liebe ich einfach Social Media wirklich. Denn an solchen Tagen ist es mir eine große Hilfe, wenn ich mir Yogalehrer anschaue, die mich mit ihrer Praxis und ihren Worten inspirieren. Als Unterstützung, um meine Inspirationsquellen schneller zu finden, habe ich mir diese Beiträge einfach abgespeichert und schaue sie mir dann gezielt an.


Das kann aber auch jemand aus deinem näherem Umfeld sein. Eine Person, die vielleicht sehr diszipliniert praktiziert und die dich mit ihren Worten immer wieder inspiriert auch auf die Matte zu gehen. Schreibe ihr oder denk an sie. Was würde sie an deiner Stelle machen?


Und zum Abschluss noch mein Lieblingszitat:


"'Diese Yogaeinheit habe ich wirklich bereut' - hat noch nie jemand gesagt."


In diesem Sinne, wünsch ich dir eine ganz wundervolle Yogapraxis. Dir wird es danach bestimmt besser gehen!


Was sind deine persönlichen Tipps, um regelmäßig zu praktizieren?


Deine Tatjana



* Die SMART-Regel besagt, dass Ziele, damit sie klug (smart) sind und verwirklicht werden nach folgenden Maßstäben definiert werden sollten: S=Spezifisch, M=Messbar, A=Attraktiv, R=Realistisch, T=Terminiert

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen