• Tatjana

Anatomie Serie: Schulter

Die Schulter - unser wohl beweglichstes Gelenk und damit auch mit das anfälligste für Verletzungen im Sport. Vor allem in Sportarten wie Schwimmen, Gewichtheben, CrossFit, Turnen, aber auch Yoga kommt es nicht selten zu Überbeanspruchungen und daraus resultierenden Verletzungen. Eine ausgekugelte Schulter ist auch nicht selten und auch nicht schön... In diesem Artikel konzentriere ich mich auf das Schultergelenk und dessen Beanspruchung bei Sportlern. Im Alltag wird das Gelenk im Vergleich zu denen der unteren Extremitäten eher weniger belastet und ist somit auch seltener von Arthrose oder anderen Erkrankungsmustern befallen. Es ist allerdings das luxationsanfälligste Gelenk (Luxation = Verrenkung, oft als Auskugeln bezeichnet).


Die Anatomie

Die Schulter setzt sich aus mehreren Elementen zusammen. Es gibt das eigentliche Schultergelenk (Articulatio glenohumeralis), welches sich aus dem Oberarmkopf (Humerus) und der Pfanne zusammensetzt.

Dieses wird ergänzt durch die Bewegungen, die im Schultergürtel, als dem Schlüsselbein und dem Schulterblatt, stattfinden. So kommt das laterale Schlüsselbeingelenk (Articulatio acromioclavicularis) hinzu, welches sich aus dem Schlüsselbein und dem oberen Teil des Schulterblatts (Acromion) zusammensetzt. Das Acromion ist ziemlich leicht zu ertasten. Wenn du an deine rechte Schulter greifst, ist es ganz außen und oben so ein knöcherner "Höcker", der bei sehr dünnen Menschen auch sichtbar ist. Weiter innen liegt dann das mediale Schlüsselbeingelenk (Articulatio sternoclavicularis). Dieses setzt sich aus dem Schlüsselbein und dem Brustbein zusammen (medial, bedeutet so viel wie zur Körpermitte hin - lateral also das Gegenteil).



Der Einfachheit halber beschränke ich mich nun nur noch auf das Schultergelenk (Articulatio glenohumeralis). Wie bei der Hüfte liegt hier ein Kugelgelenk vor. Die Pfanne wird durch die sog. Cavitas glenoidalis des Schulterblatts gebildet und ist nicht sehr tief. Der Oberarmknochen (Humerus) passt mit seinem Kopf kongruent zur Pfanne und ist in sich leicht nach hinten gedreht. Das andere Ende des Humerus bildet das Ellenbogengelenk.



Die Kapsel des Schultergelenks ist sehr weit und relativ schlaff, und nur oben und vorne durch Bänder verstärkt wird. Diese Bänder können von Person zu Person ganz schön variieren, was wiederum die Stabilität des Gelenks beeinflusst.


Muskelgruppen

Das Schultergelenk ist ein überwiegend muskelgesichertes Gelenk und setzt sich somit aus vielen einzelnen Muskeln zusammen.


Die Rotatorenmanschette (M. teres minor, M. infraspinatus, M. supraspinatus, M. subscapularis)



M. deltoideus

M. coracobrachialis

M. pectoralis major

M. latissimus dorsi

M. teres minor


Vom Schultergürtel bis zum Unterarm verlaufen folgende Muskeln:

M. biceps brachii

M. triceps brachii


Gelenkstellungen

Wir können das Schultergelenk bzw. den Arm vor- und zurückführen, abspreizen und anziehen, sowie nach außen und innen rotieren. Da die Schulter muskelgesichert ist, können wir hier sehr viel Haltung korrigieren über ein richtiges Training. Schulterbeschwerden haben ihren Ursprung oftmals in einer Fehlbelastung (Über- oder Unterbeanspruchung) sowie einer Fehlhaltung der Wirbelsäule. Dennoch ist es möglich, dass wir auch hier eine knöcherne Engstellung haben, die nicht so einfach zu beheben ist und deswegen berücksichtigt werden sollte. Im Unterschied zur Hüfte jedoch, haben wir hier keine so großen bzw. einschränkenden Unterschiede der Gelenkspfanne. Was wiederum bedeutet, dass wir das Schultergelenk adäquat und in vollem Bewegungsumfang nutzen sollten.

Vor allem im Yogaunterricht sollten wir also auf Dehnung und Kräftigung gleichermaßen achten. Sportler, die aus anderen Sportarten kommen, die sehr schulterlastig sind, sollten den Fokus jedoch mehr noch auf die Dehnung bzw. Beweglichkeit lenken.

Übungen und Tipps dazu folgen mit großer Wahrscheinlichkeit erst im neuen Jahr ;)

Genießt das Wochenende und den 3. Advent (und zwischendurch immer mal strecken und recken tut der Schulter auch ganz gut)

  • Black Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon